Erlaubnis zur Hundeausbildung nach §11 Abs. 1  Nr. 8f Tierschutzgesetz unbefristet erteilt durch Kreisveterinäramt Bad Segeberg

   
random0115.jpg
   

Mein Steckbrief

Steckbrief

Uda Voßberg

Geboren 1960 in Hamburg war schon während meiner Kindheit kein Hund vor mir sicher. Ich habe Scharen von Hundebesitzern belästigt. Lieber habe ich mich mit den Hunden beschäftigt als mit anderen Kindern.

Als ich 9 Jahre alt war, erbarmten sich meine Eltern und ein kleiner Dackel wurde mein bester Freund. Nach einer kurzen Hundepause wegen Wohnsitz mitten in der Großstadt, leben seit 1992 wieder ständig Hunde mit meinem Mann und mir auf dem Lande. Zur Zeit eine temperamentvolle Kuvasz-Hündin und seit September 2009 ein rotzfrecher Kuvasz-Rüde.

Noch heute sind mir Hunde oft lieber als mancher Mensch, mich fasziniert immer wieder die geradlinige und absolut ehrliche Art dieser Geschöpfe.

Nach einigen Jahren Ausbildertätigkeit in einem Hundeverein habe ich dann im Jahr 2000 meine eigene Hundeschule eröffnet.

Neben Bergen von Literatur habe ich Seminare bei führenden Hundeexperten besucht. 2002 folgte ein 3-wöchiges Praktikum in der Hundefarm-Eifel. Selbstverständlich nehme ich auch weiterhin regelmäßig an Fortbildungsveranstaltungen teil.

Ich bin Mitglied in der  Gesellschaft zum Schutz der Wölfe.

Die meisten Erfahrungen darf ich aber immer wieder durch all die verschiedenen Hunde sammeln, mit denen ich arbeite. Es ist halt keiner wie der andere. Auch meinen eigenen Hunden kann ich nur tiefen Dank aussprechen für all die Lehrmeisterstunden.

Bei meiner Arbeit lege ich großen Wert auf die Hilfe zur Selbsthilfe. Deshalb nehme ich keine Hunde in stationäre Ausbildung. Bei mir darf der Hundehalter selbst mit seinem Hund arbeiten. Die ausführlichen Informationen über das Hundeverhalten gehören bei meiner Arbeit genauso dazu wie die individuell auf Sie und Ihren Hund ausgerichtete praktische Arbeit.

Dabei greife ich auf moderne Trainingsmethoden und -hilfsmittel zurück (Disc, Halti, Dog Trainer, Schleppleine, Clicker etc.). Aber auch Altbewährtes findet Verwendung (Pfeife, Wasserpistole, Klapperbüchse ). Was Sie nicht finden werden, sind Stachelwürger o.ä. Starkzwangmittel und eine Ausbildung nach Schema F.  Wenn irgend möglich, wähle ich den Weg der positiven Bestärkung, die bei jedem Hund unterschiedlich sein kann.

Außer Spielgruppen, Clicker- und Agility-Training findet keine Ausbildung auf meinem Übungsgelände sondern immer unter Alltagsbedingungen statt. Sie leben ja schließlich mit Ihrem Hund auch nicht allein auf einer eingezäunten, grünen Wiese.

   
© Hundeschule Uda Voßberg